fbpx

Segeln in Spanien

Für wen?

Für diejenigen, die die öden Hotelanlagen satthaben und etwas Drive и Adrenalin möchten! Missgelaunte, Lethargische und Weichlinge sind an Bord nicht zu finden!

Wer ist an Bord?

Neue, energische, aktive Menschen, und keine altbekannten Cliquen mit ihren festgefahrenen Regeln, Grundsätzen und Flausen im Kopf.

Wie sieht es aus?

Sicher wird etwas „schief“ gehen und wir sehen sogar mehr als ursprünglich geplant war.

Natürlich wird irgendein kleines Ding abfallen, abstürzen oder sich verwickeln, und wir werden, Witze und Spott unterdrückend, dies wieder losmachen und in den Ursprungszustand zurücksetzen.

Sicherlich wird jemand eine „saure Miene“ ziehen und wird sofort „sieben Witze erzählen“ als Strafe verhängt bekommen.

Nicht ausgeschlossen, dass jemand, der mit uns kommt, etwas über den Riesen-Tunfisch, der vom Haken gegangen ist, sowie über einen Delphin-Schwarm, einen Walfisch, einen wahnsinnig schönen Sonnenaufgang, die nur er gesehen hat, zu erzählen haben wird...:)

Und seien Sie bereit dazu, dass das Schwerste sein wird, der Crew „Auf Wiedersehen“ zu sagen und nach Hause zurückzukehren... (doch daran denkt man noch nicht! – Es ist ja nur der Anfang!) Es wird Zeit, Ihre Koffer vom Staub abzuwischen – ein echtes Yachting wartet auf Sie, und keine bittersüße Kreuzfahrt!!!

Was braucht man?

Nur Abenteurerlust, den Rest zeigen und erzählen wir an Bord. Jeder wird eine Möglichkeit bekommen, die Wache sowohl als Steuermann, als auch als Vorschotmann zu halten. (Von den Wachen werden die TeilnehmerInnen ausschließlich wegen ihres Gesundheitszustands befreit oder wenn dies der Maniküre schadet).

Alle Besatzungsmitglieder nehmen an allen Bord- und segelorganisatorischen Maßnahmen aktiv teil: Alle an Bord sind eine CREW! Wir befördern keine Passagiere. Nur das heißt richtig zu SEGELN, Kameraden!

Yacht

Beneteau Oceanis 37

Eine SEHR gepflegte und PERFEKT ausgestattete private Yacht der OBER-Klasse

Route

Alicante

Wir beginnen unsere Reise in einer einzigartigen Stadt Alicante, wo der Start der berühmten Regatta "Volvo Ocean Race" stattfindet und wo Sie das gleichnamige Museum sowie viele andere weniger "Moreman" Sehenswürdigkeiten besuchen können. Gehen wir die prächtige "Weiße Küste" entlang -

 

Ibiza

Einer der modänsten Urlaubsorte des Mittelmeers! Sonne, Freiheit, Rund-um-die-Uhr-Spaß, und die Ruhe der gemütlichen Buchten. Wie wäre es, wenn Sie vor dem berühmten "Cafe del Mar" am Anker stehen und den Sonnenuntergang genießen und Ihre eigenen einzigartigen Cocktails mixen? Und die Kirsche auf der Torte: der Sonnenuntergang über dem Felsen "Es Vedra", dem Haus der Sirenen und der Meeresnymphen, die einst den Odysseus zu sich lockten und nun auch uns ...

 

Formentera

Das Karibische Paradies! Sie können nicht einfach am einzigartigen türkisfarbenen Wasser Formenteras mit seinen sandigen Dünen und ruhigen, bezaubernden Buchten vorbeigehen. Die Balearen zu besuchen und nicht nach Formentera zu gehen, wird unter den "Seewölfen" als richtig schlechter Ton angesehen... Hier machen wir eine Pause vom lärmenden Ibiza und tanken Kraft für einen 70 Meilen (12-14 Stunden) langen "Katzensprung" nach Mallorca.

 

Mallorca

Wir starten und beenden unser See-Abenteuer auf der größten „hauptstädtischen“ Insel der Balearen Inselgruppe. Nach dem Anlegen Im Hafen von Palma de Mallorca, werden wir buchstäblich drei Schritte von den lokalen Sehenswürdigkeiten entfernt sein: Castello Belver - die einzige runde Festung in Spanien, die Kathedrale und der Palast Almudaina - der alte Palast der Könige von Mallorca. Aber besonders reizvoll ist diese Stadt nachts, wenn man in den leeren Straßen nur unsere leisen Schritte hört und bei den russischsprachigen unter uns das bekannte Lied "Mögen Sie von Palma de Mallorca träumen" im Ohr erklingt…

 

Außerdem erwartet uns auf der gesamten Strecke:

  • Tagesüberführungen und Baden im offenen Meer
  • Nachtwachen mit einem Becher warmen Kaffee oder Tee in der Hand und einem gemütlichen freundlichen Gespräch
  • Ankern in den fabelhaftesten Buchten
  • Seltene Wolken am Tag und ein bodenloser Sternenhimmel in der Nacht
  • Delphinen Eskorte
  • Ein Meer von Witzen, Lachen und gleichzeitig Momente, in denen man keine Worte braucht
  • Und Gefühle, die nie in Vergessenheit geraten und die noch jahrelang in den Herzen Aller überleben

Wenn Sie mehr über das alles wissen möchten, bestellen Sie einen Anruf, und wir werden Sie kontaktieren!

 
 

Bist du dabei, Kumpel?!

Die Yacht, unser bärtiger Skipper, der ruhige Co-Skipper und, wie es immer der Fall ist, ein episches Team von aktiven, energischen und fröhlichen Menschen! (auch wenn wir alle am Ufer nicht so drauf sind, aber auf dem Boot - sind wir!).

Wir garantieren, dass dieses Abenteuer wie ein Leuchtstreifen durch das ganze weitere Leben gehen wird! Wetten? Unser Skipper ist bereit, eigene Socke zu essen, falls es nicht der Fall ist! ...und zwar, OHNE Salz.

Route

Alicante

Wir beginnen unsere Reise in einer einzigartigen Stadt Alicante, wo der Start der berühmten Regatta "Volvo Ocean Race" stattfindet und wo Sie das gleichnamige Museum sowie viele andere weniger "Moreman" Sehenswürdigkeiten besuchen können. Gehen wir die prächtige "Weiße Küste" entlang -

 

Ibiza

Einer der modänsten Urlaubsorte des Mittelmeers! Sonne, Freiheit, Rund-um-die-Uhr-Spaß, und die Ruhe der gemütlichen Buchten. Wie wäre es, wenn Sie vor dem berühmten "Cafe del Mar" am Anker stehen und den Sonnenuntergang genießen und Ihre eigenen einzigartigen Cocktails mixen? Und die Kirsche auf der Torte: der Sonnenuntergang über dem Felsen "Es Vedra", dem Haus der Sirenen und der Meeresnymphen, die einst den Odysseus zu sich lockten und nun auch uns ...

 

Formentera

Das Karibische Paradies! Sie können nicht einfach am einzigartigen türkisfarbenen Wasser Formenteras mit seinen sandigen Dünen und ruhigen, bezaubernden Buchten vorbeigehen. Die Balearen zu besuchen und nicht nach Formentera zu gehen, wird unter den "Seewölfen" als richtig schlechter Ton angesehen... Hier machen wir eine Pause vom lärmenden Ibiza und tanken Kraft für einen 70 Meilen (12-14 Stunden) langen "Katzensprung" nach Mallorca.

 

Mallorca

Wir starten und beenden unser See-Abenteuer auf der größten „hauptstädtischen“ Insel der Balearen Inselgruppe. Nach dem Anlegen Im Hafen von Palma de Mallorca, werden wir buchstäblich drei Schritte von den lokalen Sehenswürdigkeiten entfernt sein: Castello Belver - die einzige runde Festung in Spanien, die Kathedrale und der Palast Almudaina - der alte Palast der Könige von Mallorca. Aber besonders reizvoll ist diese Stadt nachts, wenn man in den leeren Straßen nur unsere leisen Schritte hört und bei den russischsprachigen unter uns das bekannte Lied "Mögen Sie von Palma de Mallorca träumen" im Ohr erklingt…

 

Außerdem erwartet uns auf der gesamten Strecke:

  • Tagesüberführungen und Baden im offenen Meer
  • Nachtwachen mit einem Becher warmen Kaffee oder Tee in der Hand und einem gemütlichen freundlichen Gespräch
  • Ankern in den fabelhaftesten Buchten
  • Seltene Wolken am Tag und ein bodenloser Sternenhimmel in der Nacht
  • Delphinen Eskorte
  • Ein Meer von Witzen, Lachen und gleichzeitig Momente, in denen man keine Worte braucht
  • Und Gefühle, die nie in Vergessenheit geraten und die noch jahrelang in den Herzen Aller überleben

Wenn Sie mehr über das alles wissen möchten, bestellen Sie einen Anruf, und wir werden Sie kontaktieren!

 
 

Bist du dabei, Kumpel?!

Die Yacht, unser bärtiger Skipper, der ruhige Co-Skipper und, wie es immer der Fall ist, ein episches Team von aktiven, energischen und fröhlichen Menschen! (auch wenn wir alle am Ufer nicht so drauf sind, aber auf dem Boot - sind wir!).

Wir garantieren, dass dieses Abenteuer wie ein Leuchtstreifen durch das ganze weitere Leben gehen wird! Wetten? Unser Skipper ist bereit, eigene Socke zu essen, falls es nicht der Fall ist! ...und zwar, OHNE Salz.


Allgemeine Informationen

Was ist im Preis enthalten?
  • Miete für die Yacht
  • Unterbringung auf der Yacht
  • Versicherung und Kaution
  • Nautische Praxis, unter der sorgfältigen Anleitung eines Kapitäns und eines Co-Skippers.
    Unbezahlbar, daher kostenlos:
  • Lebensweisheiten des Kapitäns
  • Gute Stimmung
  • Erfahrung und unvergessliche Atmosphäre
Begleitausgaben (Bordkasse)
  • Verpflegung (Lebensmittel und Getränke auf dem Boot)
  • Kosten für Marina (Yachthäfen)
  • Treibstoff
  • Bettwäsche
  • Gas
  • Endreinigung
(geschätzte Kosten pro Teilnehmer/in: 150-200 Euro)
Eigene Ausgaben
  • Flug und Transfer
  • Visa, falls nötig
  • Verpflegung im Restaurant
  • Zusätzliche Ausflüge am Land
Zusätzliche Bedingungen
  • Unterbringung erfolgt in Doppelkabinen. Damen sollen bitte keine Angst haben! - Sie werden keinen fremden Mann als Kabinennachbarn bekommen! Männer in Männerkabinen, Damen in Damenkabinen.
  • Paare erhalten eine eigene Kabine, verpflichten sich aber, alle Besatzungsmitglieder mit Ohrstöpseln auszustatten und die Besatzung für das moralische Unbehagen wegen des zusätzlichen Schaukelns des Bootes im Getränkeäquivalent zu entschädigen.
  • Bei Annahme der Crewrolle als Koch gibt es 50 Euro Rabatt. Der Koch ist nicht verpflichtet, jederzeit selbst zu kochen, sondern steuert den Prozess mit Hilfe von Freiwilligen - wenn es keine Freiwilligen gibt, werden sie aus dem Kreis derer ernannt, die zuerst abgelehnt haben.

Jetzt Buchen

 

Was müssen Sie über Segeln wissen? FAQ

Ist Yachting nur etwas für die Profis?

Oft schreiben Segelinteressenten, es klinge spannend, doch man habe gar keine Erfahrung! Wir verraten Ihnen ein kleines Geheimnis: Wenn man nicht beginnt und nicht probiert, bekommt man auch keine Erfahrung!

Wir wurden ebenso nicht mit dem Steuerrad in den Händen geboren – die Seeerfahrung kommt auch nicht mit den Jahren, wenn man diese nur zu Lande verbringt. Die Hauptsache ist es, anzufangen!

 


Teuer?

Eigentlich ist es nicht teurer als ein Urlaub in einem Hotel, und manchmal sogar günstiger dank der Möglichkeit, an Bord zu kochen und selbst zu entscheiden wie Sie die Nächte verbringen - in einer Marina oder vor Anker. Sie geben das Geld in den Restaurants nicht des Hungers wegen aus, sondern nur dann, wenn es einfach unzumutbar wird, an den malerischen Lokalen mit besonderer Atmosphäre vorbeizugehen; und, selbstverständlich, wird Sie niemand zwingen, für den Quatsch, wie Brillen, Sonnenschirme und Massagen am Strand das Geld auszugeben.

Seekrank?

Kommt vor, doch es gibt Arzneimittel und Volksmedizin dagegen. Jedenfalls überschatten diese seltenen Momente den gesamten Eindruck nicht, denn man spricht darüber nicht so oft unter den Meerliebhabern. Das wirksamste Mittel ist es allerdings, am Steuerrad zu stehen! Die Steuerleute, wie die Busfahrer bei den Schlangenkurven, werden nicht seekrank. Das Gehirn beginnt, den Zusammenhang des Beobachteten mit den Handlungen des Menschen zu begreifen, und so beruhigt sich der Vestibularapparat.


Extrem und gefährlich?

Na, hier werden wir Sie auch nicht anlügen – kann sein, doch gar nicht immer. Letztendlich kann man keine Herrschaft über die Naturgewalt erlangen, doch gerade solche Momente machen oft das Wertvollste am Yachting aus. Das Meer ist launisch, es kann mal zärtlich, mal hart sein, doch Sie werden es lernen... nicht die Natur (das ist kaum möglich), sondern sich selbst zu beherrschen und komplizierte Situationen zu bewältigen.


Wie lange sind wir zur See und wie lang sind die Überfahrten?

Unsere Standardtörns sehen Überfahrten beim Tageslicht vor, das heißt am Abend legen wir in der Marina (Yachtclub) an oder gehen vor Anker. Bei einem geäußerten Wunsch der Crew sind natürlich auch echt coole Nachtübergänge möglich. Nach dem Anlegen gibt es einen freien Abend oder ein Ausflugsprogramm.

Während der Überfahrten halten alle Willigen die Wachen als Vorschot- oder Steuerleute, wenn die Gesundheit es zulässt, und wenn das für die Maniküre nicht schädlich ist.

Der Kapitän und der Co-Skipper lernen ein und passen auf alles an Bord auf, sie sind immer bereit, in einer komplizierten Situation die Rolle zu übernehmen. Allerdings gewähren sie dem Steuermann und den Vorschotmännern maximale Freiheit beim Treffen von selbständigen Entscheidungen. Auf solche Weise haben alle Crewmitglieder bereits am Ende einer Woche alle „Schiffsräume“, voller Erfahrung und Empfindungen.

Komfort - viel oder wenig?

Es gibt zwei völlig auseinandergehende Gerüchte über Yachting: Einige denken, dies seien Fünf-Sterne-Kabinen mit Klimaanlage, Jacuzzi und einem Schwimmbad unter dem Deck (zu viele Fotos von den schicken Yachten gesehen). Andere meinen, dies sei, wie in einem Zelt zu schlafen und es sei eher für harte Männer, wie Wikinger.

Sowohl die Einen, als auch die Anderen irren sich. Das Leben auf der Yacht ist etwas dazwischen.

Sagen wir es mal ganz aufrichtig – eine Segelyacht ist kein Fünfdecker und die Reise mit der Yacht ist eine Meereswanderung, nur mit höherem Komfort dank der Dusche, der normalen Toilette, Pantry (Küche), Salon und den kleinen, doch gemütlichen Kajüten für zwei Personen.

Andere Törns